News

Schöner Erfolg!

kiddad Unser ehemaliger Schüler Michael Reihle ist mit seiner Band Kid Dad ziemlich erfolgreich. Die Jungs haben nicht nur ihr interessantes Debut-Album “In A Box” vorzuweisen, sondern sind inzwischen auch im “WDR-Rockpalast” angelangt. Kein Wunder, denn die Musiker spielen alle sehr gut und haben mit Michael einen Drummer, der auch mit allen Wassern gewaschen ist!
 
Wer sich das Konzert ansehen will, der klickt hier! Wer die Webseite der Musiker besuchen will, kann das hier tun
 
Michael, wir drücken euch die Daumen und hoffen, dass es weiterhin so steil bergauf geht!
 
Euer dd-Team
 
Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Im Westen nichts Neues!

westengross Unsere “verantwortlichen” Politiker verunmöglichen weiterhin unser normales Leben und beschädigen die Kunst- und Gastronomieszene zum zweiten Mal sehr heftig. (Anmerkung der Redaktion: Verantwortlich ist man eigentlich nur dann, wenn man auch persönlich die Konsequenzen zu spüren bekommt.) 

Im Chaos der unterschiedlichen Verordnungen muss man sich erst einmal zurechtfinden. Wir haben uns eingelesen und sind froh, dass wir auch weiterhin den Unterricht im drum department mit unserem bisherigen Hygienekonzept weiterführen dürfen. Wir als Schule sind von dem abermaligen “Lockdown” nicht betroffen. In anderen Bundesländern gibt es allerdings andere Regelungen und wir wünschen unseren Kollegen in Hessen und Nordrhein-Westfalen viel Optimismus und gute Gedanken, denn diese müssen ihre Schulen für die nächsten vier Wochen dicht machen – was für ein Irrsinn! Und – so steht es zu befürchten – das wird sicher noch verlängert. 

Selbstverständlich ist uns bewusst, dass die Entscheider gemäß der veröffentlichten Zahlen an positiv getesteten Mitmenschen jederzeit die Regeln ändern können, gerade so, wie es ihrer Meinung nach für eine Bekämpfung der jährlich wiederkehrenden Welle an respiratorischen Erkrankungen notwendig sei. Wir sind also quasi noch „unter Gnaden“ offen. 

Der Ausspruch “Im Westen nichts Neues” passt auch hier. Der gleichnamige Roman von Erich Maria Remarque beschreibt allerdings die Erlebnisse eines jungen Soldaten im Ersten Weltkrieg und dessen Schrecken. Davon sind wir zum Glück meilenweit entfernt, wenngleich für viele Menschen die wiederholten Berufsverbote auch eine echte existenzielle Bedrohung darstellen. 

Eines ist glasklar: Die Würde ist das höchste Gut des Menschen. Dies entspricht den Grundsätzen unserer kulturellen Ethik und auch unserer gelebten Moral. Wenn die Vertreter der Kultur an der Ausübung ihrer Profession gehindert werden, dann beschädigt das uns alle – ohne Ausnahme. 

Wir möchten mittlerweile seit über 27 Jahren unseren Teil dazu beitragen, der unverzichtbaren Stimme der Kultur auch weiterhin Gehör zu verschaffen, indem wir Rhythmus und Musik, die universelle Sprache der unterschiedlichen Kulturen mit ganzer Leidenschaft lehren, praktizieren und entwickeln. Denn das können wir Schlagzeuger perfekt – und noch dazu auch ziemlich laut!

Euer dd-Team

 

Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Seit 13 Jahren eine Top-Empfehlung – Teil 2!

andigross Im Jahr 2007 hat unser Schulleiter Stefan Schütz die Drummerbibel veröffentlicht. Damals ein Novum in der Drummerszene: Ein reines Lesebuch, völlig ohne Noten. Das Buch schlug ein wie eine Bombe und ist seither fester und bewährter Bestandteil der Drummerliteratur geworden.

Das Buch erscheint mittlerweile in der 4. Auflage und wurde auch ins Englische übersetzt. Dass es nach wie vor top aktuell ist, zeigt auch das Video von Andi Rohde. Den Link dazu findet ihr hier! Ab Minute 4:00 spricht er über das Buch.

Vielen Dank an Felix Marnetté für den Hinweis. 

Euer drum department-Team

Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Yeah!

Bildschirmfoto-2020-05-27-um-18.06.25 Die Corona-Krise ist – laut unseren Entscheidungsträgern – noch lange nicht vorbei… Die Kontaktsperren sollen noch mindestens bis Ende Juni aufrecht erhalten bleiben, Lockerungen in diesem Bereich werden danach womöglich nur in homöopathischen Dosen stattfinden. D.h. wir werden leider den gesamten Sommer, wenn nicht gar das gesamte restliche Jahr über, auf Livekonzerte verzichten müssen. Dumm nur, dass wir Musiker exakt davon leben und mit YouTube-Videos einfach kein nennenswertes Geld zu verdienen ist. Aber wir haben trotzdem Freude daran und geben die Hoffnung nicht auf, dass wir eines Tages wieder unseren gewohnten und liebgewonnenen Alltag wiederbekommen.

 
Um dieser Freude Ausdruck zu verleihen, hier ein ganz besonderes Musikstück, gespielt von drei Ausnahme-Musikern, die sich einen Titel des Godfather of Pop, Michael Jackson vorgenommen haben. Die vier genialen jungen Künstler sind unser Dozent und Freund Dennis Vanhöfen an den Drums, Dennis Peller an der Gitarre, Gabriel Spigolon, Vocals und Fabian Dammers spielt das beeindruckende Gitarren-Solo. Geile Sache, Jungs!
 
Die Burschen zeigen, wo der Hammer hängt, und dass junge „schwäbische“ Musiker verstanden haben, worum es in der Musik geht! Mit Emotion und Dampf, der eigenen Historie verpflichtet und mit jugendlichem Charme geben Sie hier eine wirklich sehr gute Präsentation ab! Und das alles noch mit dem gesetzlich verordneten „Corona-Abstand“!
 
 
Euer drum department-Team
 
Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Seit 13 Jahren eine Top-Empfehlung!

Bildschirmfoto-2020-05-17-um-10.07.27 Im Jahr 2007 hat unser Schulleiter Stefan Schütz die Drummerbibel veröffentlicht. Damals ein Novum in der Drummerszene: Ein reines Lesebuch, völlig ohne Noten. Das Buch schlug ein wie eine Bombe und ist seither fester und bewährter Bestandteil der Drummerliteratur geworden.

Das Buch erscheint mittlerweile in der 4. Auflage und wurde auch ins Englische übersetzt. Dass es nach wie vor top aktuell ist, zeigt das Video von Drumcoaching TV. Den Link dazu findet ihr hier!

Vielen Dank an Felix Marnetté für den Hinweis. 

Euer drum department-Team

Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Stefan Schütz auf Youtube!

stefanyoutube Liebe Leute, 

seit heute hat unser Schulleiter Stefan Schütz seinen Youtube-Kanal online. Er schreibt in seiner News: 

Liebe Freunde, Klienten und Geschäftspartner, 

aufgrund der aktuellen Krise haben mein Team und ich den Start meines Youtube-Kanals vorverlegt. 

Ich hoffe, ich kann Ihnen mit meinen “Schütz-Maßnahmen: Mastertools für eine komplexe Welt” wichtige Werkzeuge an die Hand geben, damit Sie Ihre Herausforderungen im Beruf und im Privatleben noch besser meistern können. 

Auf Wunsch biete ich in diesen ungewöhnlichen Zeiten auch Coaching und Beratung via Telefon, Skype, FaceTime, Zoom, etc. an. 

Mit lebensfrohem Gruß
Stefan Schütz

Wir finden die Videos sehr spannend und freuen uns, seinen Kanal hier zu verlinken!

Euer dd-Team

 

Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

 

 

Lebende Legende!

dennischambers Liebe Leute, um die Zeit der Abstinenz ein wenig zu überbrücken, hier ein Link der nicht nur Spaß macht, sondern auch euer Wissen erweitert: Der Fatback-Groove: Hier klicken!

Dennis Chambers ist eine lebende Legende. Auf Youtube findet ihr großartige Aufnahmen von ihm – have fun!
 
Euer dd-Team
 
Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Nach Corona geht das Leben weiter!

smiley

Liebe Leute,

auch wenn es manchen schwer fällt, das zu denken, aber auch diese Krise wird vorbeigehen. Damit auch das Leben nach dem Shutdown wieder Fahrt aufnehmen kann, hier eine Anfrage, welche uns erreicht hat:

Gastfamilien für schlagzeugspielende Austauschschüler gesucht!

Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht Gastfamilien für rund 45 Austauschschüler aus aller Welt, die im September für ein Schuljahr nach Deutschland kommen. Darunter sind ein 16-jähriger Austauschschüler aus Thailand und ein 17-jähriger Austauschschüler aus Japan, die in ihrer Freizeit gerne Schlagzeug spielen und nur darauf warten, in ihr Abenteuer „Austausch in Deutschland“ zu starten.

Austauschschüler bei YFU sind zwischen 15 und 18 Jahre alt, besuchen ein Jahr lang in Deutschland die Schule und teilen wie ein Familienmitglied den Alltag ihrer Gastfamilien. Dadurch tauchen sie ganz in die deutsche Kultur ein und lernen schnell die deutsche Sprache. Gastfamilien lernen im Gegenzug eine andere Kultur im eigenen Zuhause kennen und erweitern ihre Familie um ein neues, internationales Mitglied auf Zeit.

Gastfamilien müssen den Austauschschülern keinen besonderen Luxus oder ein Besichtigungsprogramm bieten – am wichtigsten die herzliche Aufnahme des Schülers! Auch Fremdsprachenkenntnisse sind keine Voraussetzung und die Familienzusammensetzung spielt ebenfalls keine Rolle: Familien mit Kindern jeden Alters können ebenso Gastfamilie werden wie Paare, die keine Kinder haben und/oder die beruflich sehr engagiert sind. Auch Alleinerziehende, Alleinstehende sowie selbstverständlich auch gleichgeschlechtliche Paare sind herzlich als Gastfamilie bei YFU willkommen.

Alle Schüler besitzen bei der Ankunft in ihrer Gastfamilie mindestens grundlegende Deutschkenntnisse, die sie zum Teil auf einführenden YFU-Seminaren zu Beginn des Austauschjahres erworben bzw. ausgebaut haben. YFU steht sowohl Austauschschülern als auch Gastfamilien das ganze Jahr bei allen Fragen auch mit persönlicher Betreuung vor Ort zur Seite.

Familien, die Leo oder Kazuki ab Anfang September für einen Zeitraum von drei, fünf oder zehn Monaten bei sich aufnehmen möchten, können sich – gern möglichst bald – bei YFU melden: gastfamilien@yfu.de, 040 227002-0.

Mehr Informationen im Internet unter www.yfu.de/gastfamilien.

 

Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Frühlingspause!

magnolie Liebe Schlagzeuger,

gemäß der Verordnungen der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg ist das drum department bis zum Ende der Osterferien am 19.04.2020 in die Frühlingspause entlassen. Wir hoffen, dass wir ab Montag, 20.04.2020 den Unterricht wieder wie gewohnt aufnehmen dürfen.

Alle unsere Schüler wurden mittlerweile persönlich von ihren Dozenten informiert, wie wir mit den ausgefallenen Stunden verfahren. Es wurden gute Lösungen ohne Nachteil für alle Beteiligten gefunden.

Wir stehen natürlich auch während dieser Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Meldet euch bei Bedarf einfach bei eurem Dozenten oder schickt uns eine Mail. Dank der modernen Kommunikationsmedien geht der Kontakt unvermindert weiter – schöne Sache.

Nachdem der gesellschaftliche “Shutdown” vorbei ist, werden wir mit viel Freude und Leidenschaft den Groove in uns allen ganz neu erwecken!

Bleibt guten Muts, auch diese Krise geht vorbei!

Mit groovigen Wünschen

Euer dd-Team

Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email