Ruhrgebiet!

bottropp Heute hat uns ein netter Brief aus dem Ruhrgebiet erreicht, den wir euch nicht vorenthalten wollen:

Lieber Stefan Schütz,

ich bin sehr spät und nur durch die Hilfe des googelten Zufalls auf Ihr Buch gestoßen. Selten habe ich solch ein wertvolles Konzept zum Drummen in den Händen gehalten. Ich spiele seit weit über 40 Jahren Drumset und konnte mich durch diszipliniertes Üben mit Ihren Anleitungen in kurzer Zeit enorm verbessern. Ich habe vor allem die Kapitel zur Vermeidung von Parallelschlägen durchgeackert und dabei fiel mir auf, man kommt schnell auf einen nie dagewesenen Punkt beim Spielen. Mir war Vieles nie klar gewesen, ich spiele modernen Jazz seit Jahrzehnten, aber zur Zeit bin ich mit funkigen Rockrythmen außerordentlich beglückt. Ich freue mich wie ein König wenn ich meine Parallelschläge eliminieren kann, man glaubt gar nicht wie man diese Krücke vorher verinnerlicht hat. Mir gefallen auch andere wertvolle Grundsätze die Sie beschreiben haben sehr gut, wie z.B.”horizontales Denken” und es hilft mir sofort, wenn ich zur Tat schreite. Ich halte ihr Werk für das Beste, was es auf dem Markt gibt und eine Meisterleistung, was ihre richtigen Einschätzungen zum Schlagzeugspielen anbetrifft. Herzlichen Dank dafür! Ich bin nun seit vier Monaten damit beschäftigt und glaube noch lange damit zubringen zu wollen. Ihnen noch viele inspirierende Tage und einen Gruß aus dem Ruhrpott.

Willy S.

Vielen Dank an den Kollegen aus dem Pott und viel Erfolg!