Internationaler Austausch!

Alireza-dd-gross In den letzten beiden Wochen hatten wir im drum department eine Gruppe Musiker aus Teheran zu Gast, die sich bei uns ein ganzes Paket Weiterbildung abgeholt haben. Das war wieder einmal sehr spannend und interessant, ist doch das Leben der vier sympathischen Schlagzeuger (und eines Bassisten) so fundamental anders als unseres. Die Unterrichtssprache war Deutsch, Englisch und Farsi, die Übersetzungen hat der Veranstalter der Reise, der Top-Drummer aus dem Iran, Alireza Tabatabei perfekt übernommen. So kommt nicht nur die drum department Philosophie in das Herz der Trommlerszene von Teheran, sondern die persischen Jungs haben uns auch von Ihrer Lebensfreude einen Teil dagelassen. Dafür sind wir sehr dankbar. Alireza, danke für dein Engagement und alles Gute für dich und deine Freunde! Bis zum nächsten Besuch im drum department!

Für Insider: Die vier Musiker heißen Hamed Hamidzadeh (Bass) und Saman Beheshti (Drums), Amirali Taheri (Drums) und Alireza Tabatabei (Drums). Die beteiligten Dozenten waren Thomas Rotter und Sebastian Zimmermann (beide Bass), sowie die Herren Fabian Hüsgen, Daniel Messina und Stefan Schütz. Die Drummer hatten sowohl Einzel- wie auch Gruppenunterricht. Das Programm wurde individuell für jeden einzelnen Musiker zusammen gestellt, Lehrinhalte von Semi-Profi bis zum professionellen Level, sowie ein Teil Lehrerausbildung.

Das möchte ich meinen Freunden zeigen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone